Der Holzmarkt steht derzeit massiv unter Druck. Riesige Schadholzmengen stehen einem

stagnierenden Absatz im Schnittholzbereich gegenüber.

Die Preise sind stetig im Fallen, wir raten deshalb momentan keine Frischeinschläge zu machen, jedoch Käferholz zügig aufzuarbeiten.

Unsere derzeitigen Verträge laufen bis Ende Juli 2019.

Arbeiten Sie Schadholz unbedingt auf und sorgen Sie mit einer  „sauberen“ Waldwirtschaft für möglichst wenig Angriffsfläche für den Käfer!

Beim  Papierholz (Faserholz) wurde von Seiten der Papierholzindustrie die Aufnahme eingestellt. Bereits übernommene Posten sind hiervon nicht betroffen.

Schwaches grobastiges Käferholz und anfallendes Gipfelholz raten wir zu Brennholz zu verarbeiten.

Wir bitten alle Einschläge mit der Geschäftsstelle abzusprechen.